placeholder

Das onlinemagazin der Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg

Über­blick zur geschäft­lichen Ent­wicklung – Teil 4

Artikelbild

Im vierten Teil der Geschäftsentwicklung beleuchten wir die Möglichkeiten und Fortschritte in der Digitalisierung.

Corona war sicherlich ein Treiber dieser rasanten Entwicklung im vergangenen Jahr und hat auch das Bezahlverhalten stark beeinflusst. Wir zeigen Ihnen praktische digitale Helfer für Ihren Finanzen.

Corona hat auch bei den Sparkassen einen Digitalisierungsschub bewirkt. Das gilt für den Zahlungsverkehr, das Online-Banking und besonders für die Nutzung der Geschäftsstellen und die Beratung. „Viele Kunden haben gemerkt, dass sie auch jenseits der Geschäftsstelle schnell und komfortabel Kontakt zu ihrer Sparkasse aufnehmen können. Sie haben erlebt, dass per Telefon, Video oder Chat eine persönliche Beratung möglich ist. Diese Erfahrung wird nicht ohne Folgen bleiben. Dieses Rad wird nach der Pandemie nicht mehr völlig zurückgedreht werden“, gab sich Faulstich überzeugt.

Die Zurückhaltung gegenüber digitalen und mobilen Bezahlangeboten hat sich grundlegend geändert. Die Sparkasse konnte kräftige Zuwächse vor allem im Online-Banking und Payment erreichen. Während die Bargeldverfügungen an unseren Geldausgabeautomaten deutlich zurückgingen haben die Sparkassenkunden zum Bezahlen ihre Sparkassen-Card (Debitkarte) bzw. die Kreditkarte in 2020 insgesamt 3,8 Mio. mal eingesetzt. Das ist eine Steigerung um satte 20%. Noch viel größer war der Anstieg beim noch jungen mobilen Bezahlen und ApplePay: 70.000-mal haben unsere Kunden ohne das Portemonnaie bezahlt.

Bei Händlern wurde an den 541 Terminals von der Sparkasse über 618.000-mal bezahlt. Das erstaunliche dabei: Obwohl wegen der Lockdownmonate an vielen Terminals gar nicht bezahlt werden konnte, ist die Anzahl der Bezahlvorgänge trotzdem um 7% im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Grund hierfür ist die coronabedingte Akzeptanz von Kleinstbetragszahlungen durch Kunden und Händler.

Geschäftsstellennetz und Online-Services
Die Sparkasse ist nicht nur in ihren 32 insgesamt Geschäftsstellen für die Kunden vor Ort. Über das eigene Kunden-Service-Center in Bad Hersfeld ist die Sparkasse telefonisch in der Zeit von 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr erreichbar. Außerdem ist unser einfaches und bequemes Online- und Mobile-Banking an jedem Ort und 24 Stunden am Tag nutzbar. Das Elektronische Postfach steht jedem Online-Banking-Nutzer kostenfrei zur Verfügung, zum Beispiel zum Abrufen der Kontoauszüge oder zur sicheren Kommunikation mit dem Berater. Die meisten Kundenanliegen sind durch unsere Online-Selbstbedienungsprozesse bequem zu erledigen. Diese Entwicklung bedeutet aber nicht das Aus für die klassische Geschäftsstelle. „Unsere Kunden möchten die Geschäftsstellen behalten, auch wenn sie sie immer seltener nutzen. Außerdem ist die Geschäftsstelle der Anker unserer Multikanalstrategie. Sie grenzt uns von den Online- und Neobanken ab und symbolisiert unsere regionale Verwurzelung: Sie zeigt, dass wir für unsere Kunden vor Ort da sind – gerade in einer Großkrise, wie wir sie derzeit erleben“, hob Faulstich hervor.

Die Sparkasse wird daher weiter in das Geschäftsstellennetz investieren. Derzeit wird der Standort in Bebra komplett neugestaltet und erweitert. In Niederaula soll die Geschäftsstelle in 2021 / 2022 umfangreich modernisiert werden.

Hier eine Auswahl von weiteren komfortablen digitalen Helfern:

  • Fotoüberweisung geht jetzt bequemer: Die Fotoüberweisung funktioniert jetzt auch aus dem Online-Banking der Internet-Filiale. Einfach die vorhandene Rechnungs-Datei hochladen – fertig! Alle relevanten Daten werden in den Überweisungsauftrag übernommen.
  • Elektronisches Postfach wird noch besser: Das ePostfach erfreut sich steigender Beliebtheit und wird bereits von mehr als 65 % unserer Kunden genutzt. Das spart Ressourcen und beschleunigt die Bereitstellung von Kontoauszügen und anderen Unterlagen. Mitte des Jahres erweitern wir das ePostfach und stellen es Kunden zur Verfügung, bis bisher noch kein Online-Banking nutzen.
  • Kostenloser Finanzplaner (Persönliches Finanz Management): Das Persönliche Finanz Management hilft unseren Kunden mit automatisierten Budgetsrechnungen, Umsatzkategorisierungen und Kontostandsprognosen, die eigenen Finanzen besser im Blick zu haben.
  • Multibanking: Mehrere Bankverbindungen – ein Überblick! Das geht einfach mit der Multibanking-Funktion in unserem Online-Banking. Insbesondere die Nebenbankverbindungen unserer Kunden können hier kostenfrei eingebunden und bedient werden.
  • Elektronischer Safe: Der Elektronische Safe dient der Verwahrung von wichtigen Unterlagen und Vertragsdokumenten, aber auch von Bildern und Kontoauszügen. Er kann gesondert gesichert werden und steht im Grundmodell kostenfrei zur Verfügung. Im Laufe des Jahres wird es weitere Erweiterungen geben, wie z. B. die Möglichkeit, Dokumente mit anderen zu teilen sowie besondere Regelungen für den Nachlass-Fall zu treffen.
  • bevestor: bevestor bietet unseren Kunden die Möglichkeit, Ihr Geld eigenständig einfach online im Internet oder über eine Smartphone-App nach einem wissenschaftlich fundierten Investmentkonzept anzulegen und professionell verwalten zu lassen.

Das onlinemagazin der Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg

Wir begrüßen Sie recht herzlich in unserem onlinemagazin.

Sie erhalten hier aktuelle Informationen rund um Ihre Sparkasse. Vor allem berichten wir über unsere (Spenden-)Aktivitäten in der Region und informieren über die neusten Veranstaltungen vor Ort. Sie haben Fragen oder Anregungen? Dann nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf!

Social

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf:

Facebook-Iconicon instagramicon whatsapp

 

Links

> Sparkassenmuseum

Kontakt

Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg
Dudenstraße 15
36251 Bad Hersfeld

Servicetelefon: 080 06621 85-0
E-Mail: info@spk-hef.de

© 2019 – Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.