placeholder

Das onlinemagazin der Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg

Was sind eigentlich Blockchain-Anwendungen?

was sind eigentlich blockchain anwendungen spk hef rof onlinemagazin

Blockchain-Anwendungen gelten als Megatrend der kommenden Jahre.

Was kann die Krypto-Technologie wirklich und wie nutzen Unternehmen sie heute schon?

Blockchain: Es sei das nächste große Ding, sagen die einen. Völlig überbewertet, sagen die anderen. Und viele Menschen setzen Blockchain mit Bitcoin gleich. Das Halbwissen ist groß. Wie sieht es wirklich aus? 2008 veröffentlichte Satoshi Nakamoto das berühmte „Whitepaper“, das Konzeptpapier zu einem Zahlungssystem auf Blockchain-Basis, genannt Bitcoin. Welcher Autor oder welches Team sich hinter diesem Pseudonym verbirgt, ist bis heute unbekannt. Was lange nur Eingeweihte interessierte, darüber sprechen spätestens seit 2017 viele: die Welt der Kryptowährungen und der Technik dahinter, die Blockchain- oder Distributed-Ledger-Technologie (DLT). Die Blockchain ist ein Register, in dem steht, wem was gehört und wann etwas den Besitzer gewechselt hat. Dieses Register liegt nicht an einem zentralen Ort, sondern auf verschiedenen Rechnern. Diese Rechner sind miteinander vernetzt.

Sicherheit
Der Vorteil der Blockchain: Dieses Register ist nicht zu fälschen. Denn jede Transaktion, die zur Blockchain hinzugefügt wird, ist nicht mehr manipulierbar und damit sicher. Wie das geht? Eine Blockchain besteht aus Blöcken, gefüllt mit Daten. Jeder dieser Blöcke enthält bestimmte Informationen. Da jeder dieser Blocks mit den vorigen kryptographisch – also verschlüsselt – vernetzt ist, kann keiner dieser Blocks nachträglich verändert werden. Denn alle Blocks und Transaktionen sind für jeden Teilnehmer des Netzwerks einsehbar. Wer auf einem Rechner einen Datenblock verändern wollte, würde damit scheitern. Da sich alle Ketten gegenseitig überwachen, würde die manipulierte Kette ausgeschlossen. Die anderen arbeiten weiter. Wie die Blockchain genau funktioniert, lesen Sie hier.

Ein Hacker kann bei einer Blockchain nicht mehr durch einen einzelnen Angriff in eine Datenbank eindringen. An Orten mit viel Korruption, also dort, wo vertrauenswürdige Anbieter für zentrale Register fehlen, kommt eine Blockchain-Lösung daher wie gerufen. Insbesondere löst die Blockchain die Probleme der Datensicherheit bei der für die deutsche Wirtschaft so wichtigen Industrie 4.0. Also wenn Maschinen miteinander vernetzt sind und kommunizieren. Weiterer Vorteil: Die Abhängigkeit von zwischengeschalteten Instanzen, sogenannten Intermediären, sinkt. Banken, Notare, Anwälte und Zwischenhändler, die bei allen Abwicklungen Geld verdienen, spielen aufgrund der Dezentralisierung keine Rolle mehr. Entscheidend ist nur noch das Register.

Ehrliches Fazit
Hype oder Chance? Mehr als zehn Jahre nach Satoshi Nakamotos Vision ist die Zeit reif für eine ehrliche Bestandsaufnahme. Derzeit passiert viel Basisarbeit. Nicht alle Anwendungsfälle der Blockchain sind gleich relevant. Unter Umständen wird sich auch die ein oder andere Kryptowährung am Markt durchsetzen. Möglich ist, dass die Zentralbanken vielleicht selbst einmal eine Kryptowährung emittieren. Ob daher Bitcoin in seiner jetzigen Form eine Zukunft haben wird, ist eher zu bezweifeln. Kritiker bemängeln, dass viele Probleme viel effizienter mit herkömmlicher Technik gelöst werden können. Auch kostet der Einsatz der zahlreichen Computer zum Schürfen von Bitcoins viel Energie.

Bevor die Blockchain im Mainstream ankommt, muss sich daher erst zeigen, an welcher Stelle wirklich ein Mehrwert für den einzelnen Akteur entsteht. Im besten Fall wird es sich wie bei der Evolution von PC und Internet verhalten: Zu Beginn glauben einige wenige Tüftler an den Erfolg des Projekts. Aber erst mit einer Benutzeroberfläche, die einfach und bequem ist, kommt der Durchbruch. Sehr wahrscheinlich hat die Blockchain-Technologie eine große Zukunft vor sich. Doch im Moment befinden sich Blockchain-Anwendungen in einer Trial-and-Error-Phase. Wir dürfen gespannt sein, was uns am Ende dieses Prozesses erwartet.

Das onlinemagazin der Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg

Wir begrüßen Sie recht herzlich in unserem onlinemagazin.

Sie erhalten hier aktuelle Informationen rund um Ihre Sparkasse. Vor allem berichten wir über unsere (Spenden-)Aktivitäten in der Region und informieren über die neusten Veranstaltungen vor Ort. Sie haben Fragen oder Anregungen? Dann nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf!

Social

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf:

Facebook-Iconicon instagramicon whatsapp

 

Links

> Sparkassenmuseum

Kontakt

Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg
Dudenstraße 15
36251 Bad Hersfeld

Servicetelefon: 080 06621 85-0
E-Mail: info@spk-hef.de

© 2019 – Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Weitere Informationen Ok Ablehnen