placeholder

Das onlinemagazin der Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg

Überstunden im ersten Job: Wo sind die Grenzen?

Artikelbild

Wer ins Berufsleben einsteigt, merkt schnell: Überstunden sind nicht ungewöhnlich.

Manchmal werden sie verordnet, manche Arbeitnehmer machen sie freiwillig. Ob sie vergütet werden, ist eine ganz andere Frage. Erfahren Sie hier mehr zur gesetzlichen Regelung.

Obwohl Sie die vertraglich geregelte Arbeitszeit eingehalten haben, sitzen Sie trotzdem Tag für Tag länger bei der Arbeit? Dann sollten Sie sich Gedanken machen, ob die Überstunden tatsächlich sein müssen – und was sie Ihnen bringen. Dabei müssen Sie unterscheiden zwischen dem, was das Gesetz und der Arbeitsvertrag vorgeben, und dem, was Sie möglicherweise aus persönlichen Gründen zu leisten bereit sind.

Das sagt das Gesetz
Eigentlich ist die Sache mit den Überstunden schnell abgehandelt – zumindest, wenn man das Thema juristisch angeht. Denn es gibt keine gesetzliche Pflicht, Mehrarbeit oder Überstunden zu leisten. Falls im Tarifvertrag oder in einer Betriebsvereinbarung ebenfalls nichts zu Überstunden steht, müssen Sie also nicht länger bei der Arbeit bleiben. Ausnahme: Bei Ihrem Arbeitgeber ist ein Notfall eingetreten. Dann können Sie verpflichtet werden, mehr zu arbeiten, weil Sie eine Treuepflicht gegenüber Ihrem Chef haben.

Steht in Ihrem Arbeitsvertrag oder in einer Betriebsvereinbarung jedoch, dass Überstunden in einem bestimmten Maß vorgesehen sind, müssen Sie sich natürlich daran halten, weil Sie diesen Vertrag unterschrieben haben.

Werden Überstunden bezahlt?
Eine andere Frage ist, ob Überstunden bezahlt werden müssen. Hier gilt: Ordnet der Chef sie an, muss er sie auch bezahlen. Das gilt auch, wenn er sie billigt oder duldet. Bleibt der Arbeitnehmer einfach so länger bei der Arbeit, hat er jedoch keinen Anspruch auf eine Abgeltung. Vertraglich kann es überdies ganz unterschiedliche Regelungen geben. Möglich sind

  • ein Freizeitausgleich,
  • eine festgelegte Zahl an Überstunden, die mit dem Gehalt bereits abgegolten ist, oder
  • ein überdurchschnittliches Gehalt, mit dem alle Überstunden abgegolten sind.

Manchmal kommt man mit gesetzlichen und vertraglichen Regelungen jedoch nicht weiter. Dann sollte man bei der Frage, ob Überstunden notwendig sind, den gesunden Menschenverstand einsetzen.

  • Beispiel 1: Sie arbeiten als Handwerker im Team. Sie sind gemeinsam zu einem Kunden gefahren. Dann werden Sie nicht einfach gehen können, wenn die Arbeitszeit vorbei ist. Wenn Sie aber Ihre Kollegen unterstützen, kommen Sie im besten Fall alle früher nach Hause. Wird die Mehrarbeit zum Dauerzustand, müssen Sie das Thema mit dem Chef klären.
  • Beispiel 2: Alle arbeiten länger und Sie fühlen sich unter Druck gesetzt. Darauf sollten Sie sich nicht einlassen. Wenn Sie fertig sind, gehen Sie nach Hause. Sie können natürlich noch Kollegen Ihre Hilfe anbieten, um sie zu entlasten. Das kann Ihr Renommee fördern.
  • Beispiel 3: Sie arbeiten in der Event- oder Messebranche. Dann sollten Sie nicht nach Hause gehen, während Ihre Messe oder Konferenz noch läuft.

Suche

Ihr Kontakt zu uns

E-Mail: info@spk-hef.de
Telefon: +49 (0) 6621 85-0

service chat kontakt Service-Chat

facebook kontakt Facebook

instagram kontakt Instagram

geschaeftsstelle finden kontakt Geschäftsstelle finden

Beratungszeiten:
Montag bis Freitag: 08:00 bis 20:00 Uhr

Unsere Autoren

autoren collage alle spk hef rof onlinemagazin

Unser Ausbildungsflyer

azubi collage2019 spk hef rof onlinemagazin

Das onlinemagazin der Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg

Wir begrüßen Sie recht herzlich in unserem onlinemagazin.

Sie erhalten hier aktuelle Informationen rund um Ihre Sparkasse. Vor allem berichten wir über unsere (Spenden-)Aktivitäten in der Region und informieren über die neusten Veranstaltungen vor Ort. Sie haben Fragen oder Anregungen? Dann nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf!

Social

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf:

Facebook-Iconicon instagram

 

Links

> Sparkassenmuseum

Kontakt

Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg
Dudenstraße 15
36251 Bad Hersfeld

Servicetelefon: 080 06621 85-0
E-Mail: info@spk-hef.de

© 2021 – Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.